Sozialversicherung und Besteuerung von ausländischen Saisonarbeitskräften

Wer ausländische Saisonarbeitskräfte, zum Beispiel aus Polen oder Rumänien, beschäftigt, hat regelmäßig mit einer Menge Papierkram zu kämpfen. Aufgrund der Komplexität und der Bürokratie gibt es hierbei immer wieder Schwierigkeiten. Die Steuerberatung Dethlefs & Göser unterstützt Sie dabei, die Sozialabgaben und Steuern so gering wie möglich zu halten, damit Sie und Ihre Arbeitskräfte finanziell mehr aus dem gemeinsamen Arbeitsverhältnis ziehen können.

In unserem Downloadbereich finden Sie wichtige Dokumente für die Beschäftigung ausländischer Saisonarbeitskräfte.

Welches Sozialversicherungsrecht greift überhaupt?

In einem ersten Schritt überprüfen wir, ob das ausländische oder deutsche Sozialversicherungsrecht Anwendung findet. Natürlich führen wir die komplizierten ausländischen Meldeverfahren auch für Sie durch. Bei deutscher Rechtsanwendung kontrollieren wir, ob Ihre Saisonarbeitskräfte sozialversicherungsfrei oder sozialversicherungspflichtig sind. Wir bieten für Ihre Saisonarbeitskräfte Fragebögen zur Feststellung der Versicherungspflicht/-freiheit in verschiedenen Sprachen an.

Der zweite Schritt beschäftigt sich mit der steuerlichen Seite. Hier stellt sich die Frage, ob der Lohn mit einem pauschalen Steuersatzes von 5 Prozent (zzgl.SolZ, KiSt) besteuert werden kann. Außerdem überprüfen Dethlefs & Göser ob in einzelnen Fällen die Besteuerung nach individuellen Tarifen zu bevorzugen ist.

Landwirtschaftliche Buchstelle

Beratung in allen Steuerfragen

Wir sind Experten auf dem Gebiet

Landwirtschaftliche Betriebe

Pauschalisierung oder Regelbesteuerung

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden

Für langfristige Erfolge

Vorteilhaftigkeit Umsatzsteuer Option